Dieffenbachstr. 11
10967 Berlin-Kreuzberg
Tel. 030 694 56 06
www.powwow-berlin.de

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag 17 bis 23 Uhr
Freitag 17 bis 0 Uhr
Samstag 12 bis 0 Uhr
Sonntag 12 bis 23 Uhr

Happy Hour
Montags von 19:00 bis 23:00 Uhr

Lageplan

Willkommen im PowwoW!

Der Begriff „Powwow“ stammt aus der Sprache des Indianer-Stammes Narraganset (Volk am kleinen Ort) und bedeutet „Schamane“.
Spätestens im 18. Jahrhundert wurde der Begriff von englisch- und deutschsprachigen Kolonisten übernommen und entfremdet. Seitdem ist es eine Bezeichnung für ein Treffen von nordamerikanischen Ureinwohnern.
In den USA und in Kanada entstand die Tradition solcher Stammestreffen am Ende des 19. Jahrhunderts durch die Umsiedlung der Ureinwohner in Reservate.
Die Treffen haben die Funktion, Eigenständigkeit zu bewahren, Traditionen zu erhalten und Zusammengehörigkeit zu demonstrieren. Dies geschieht beispielsweise durch das Tragen von Trachten, Abzeichen, Symbolen, durch Tänze, Rituale, Zeremonien, Speisen, Lieder, Gebete, Geschichten, Anekdoten, Kunst, Spiele, Sport usw.
Unser Powwow, 1993 von drei Großstadtindianern eröffnet, bietet euch einen Ort, um gemeinsam zu essen und zu trinken, Kontakte zu knüpfen – und manchmal auch gemeinsam zu tanzen!

Bei uns gibt es Burger, Steaks und mexikanische Gerichte, wie man sie in Kalifornien bekommt.

Unsere Burritos und Quesadillas z.B. haben ihren Ursprung bei „El Farolito“, zu finden in der Mission Street in San Francisco. Das Rezept der Spareribs stammt aus der „Chop Bar“ in Oakland. Passend dazu gibt es z.B. Anchor Steam Bier aus der Anchor Brauerei in San Francisco und Margaritas – klassisch oder frozen.

Abgerundet wird das Ganze – ebenso nach kalifornischem Vorbild – durch eine wechselnde Wochenkarte mit authentischen Gerichten aus aller Welt.